20––21

ANNUAL
REPORT

Menü

Langlauf

Nordic Focus

Die Bilanz des Schweizer Langlauf-Teams liest sich mit fünf Weltcup-Podestplätzen und einer WM-Medaille im Winter 2020/21 erfreulich. Insbesondere in den Team-Wettbewerben brillierten die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski mit teilweise überragenden Auftritten.

Obwohl aufgrund der Covid-19-Situation auf ausländische Sommer-Wettkämpfe verzichtet wurde, konnte mit dem Nordic Weekend in Andermatt gleichwohl der alljährliche nationale Leistungsvergleich stattfinden. Die erarbeiteten Schutzkonzepte haben sich in der Umsetzung bewährt; es konnte die Basis für einen Winter mit Langlauf-Wettkämpfen in der Schweiz geschaffen werden.

Bereits beim ersten Saisonhighlight, dem Davos Nordic, gab es Grund zur Freude im Schweizer Lager. Der junge Valerio Grond sorgte mit dem Einzug in den Sprint-Final der besten sechs bei seinem Weltcup-Debüt für ein dickes Ausrufezeichen. Geschichte wurde eine Woche später in Dresden geschrieben, als Nadine Fähndrich ihren ersten Weltcup-Einzelsieg errang. Einen Tag später lief die junge Luzernerin zusammen mit Laurien van der Graaff schliesslich auch noch zum ersten Weltcupsieg eines Schweizer Sprint-Duos.

An der Tour de Ski meldete sich Routinier Dario Cologna mit dem 2. Platz beim 15 km Massenstart im heimischen Val Müstair eindrücklich zurück. Mit diversen weiteren Top-10-Platzierungen zeigte der Bündner, dass immer noch mit ihm zu rechnen und an einem guten Tag sehr vieles möglich ist. Diese Konstanz ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass Cologna im Weltcupzirkus einer der letzten verbliebenen Athleten seiner Generation ist. Kurz vor den Weltmeisterschaften waren Roman Furger und Jovian Hediger mit dem 2. Platz im Teamsprint von Ulricehamn in Schweden für einen weiteren Schweizer Podestplatz verantwortlich. Es war dies ein Schweizer Erfolgstag, denn auch Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff liefen als Dritte aufs Podium.

Zeigte den Jungen, wer im Val Müstair der Chef ist: Dario Cologna.

Bilder: Nordic Focus

Nur Top-Favorit Alexander Bolshunov lief im Massenstartrennen über 15 km klassisch schneller als der Bündner.

Jovian Hediger und Roman Furger freuen sich im Team-Sprint über den sensationellen 2. Platz in Ulricehamn.

Auch bei den Frauen gab es Grund zum Jubeln: Rang 3 für Nadine Fähndrich und Laurien Van der Graaff.

Die beiden Schweizer Frauen sorgten schliesslich auch für den Höhepunkt der gesamten Langlauf-Saison. An den Titelkämpfen in Oberstdorf liefen Fähndrich und Van der Graaff zur Silbermedaille im Teamsprint und sorgten damit für einen der grössten Erfolge im Schweizer Langlaufsport. Die beiden zeichneten für den ersten Schweizer WM-Medaillengewinn im Frauen-Langlauf seit 34 Jahren verantwortlich. 1987 war Evi Kratzer – ebenfalls in Oberstdorf – WM-Dritte über 5 km geworden.

Das Silber-Märchen von Oberstdorf.

Bilder: Nordic Focus

Abgeschlossen wurde die Weltcup-Saison mit einem dritten Heimweltcup. Swiss-Ski und das lokale Organisationskomitee bestehend aus Vertretern des Engadin Skimarathons sowie des Weltcups Val Müstair erhielten von der FIS den Zuschlag für die Übernahme des abgesagten Langlauf-Weltcups in Oslo. Das 50-km-Verfolgungsrennen auf der traditionellen Engadin-Skimarathon-Strecke war ein weiteres Highlight der Saison und Schlusspunkt zugleich.

Die Juniorinnen überzeugten derweil im Alpencup. Anja Weber reüssierte in der U20-Gesamtwertung vor ihrer Teamkollegin Nadja Kälin. Bei den Junioren stand mit Antonin Savary (3.) Ende Saison ebenfalls ein Schweizer auf dem Podest.

Auf nationaler Stufe startete der BKW Swiss Cup Anfang Dezember traditionell im Goms. Das angewendete Schutzkonzept wurde nach der erfolgreichen Durchführung in umliegenden Ländern für den Rennbetrieb übernommen. Dank der guten Zusammenarbeit mit den lokalen Organisatoren war es möglich, sieben Rennwochenenden für die nationale Elite durchzuführen, was aufgrund der erschwerten Gegebenheiten als grosser Erfolg gewertet werden darf. Für U16-Athletinnen und -Athleten wurde mit der Helvetia «Nordic» Challenge eine Alternative geboten, welche trotz Restriktionen Vergleiche ermöglichte und zur Bewegung motivierte. Das lange Warten hatte für die Nachwuchsläufer im März ein versöhnliches Ende: Nach einem Helvetia Nordic Trophy Trainingsrennen in Steg konnten im Goms die Schweizer U16-Meisterschaften ausgetragen werden.

Highlights

2020/21

Hitsch Flury – der Teamplayer aus Davos

Christian «Hitsch» Flury ist seit April Chef der Schweizer Langläufer. Der 44-Jährige ist ein Praktiker, der bei Swiss-Ski Synergien fördern will – und daheim im Keller sein eigenes Bier braut.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/hitsch-flury-der-teamplayer-aus-davos/

Fähndrich/Van der Graaff triumphieren im Team-Sprint

Nadine Fähndrich erlebt in Dresden das perfekte Wochenende. Nach dem Triumph vom Samstag im Sprint doppelt die Luzernerin mit dem Sieg im Team-Sprint zusammen mit Laurien van der Graaff nach.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/faehndrichvan-der-graaff-triumphieren-im-team-sprint/

Jovian Hediger und Roman Furger sorgen für Premiere bei den Männern

Die Schweizer Sprint-Teams überzeugen bei der WM-Hauptprobe in Ulricehamn mit einem 2. und 3. Rang.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/jovian-hediger-und-roman-furger-sorgen-fuer-premiere-bei-den-maennern/

Kaderselektionen Langlauf Saison 2021/22

Chef Langlauf Christian Flury hat mit dem Trainerteam und der Selektionskommission die Kaderselektionen für die Saison 2021/22 vorgenommen.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/kaderselektionen-langlauf-saison-202122/

Valerio Grond - ein neuer Stern am Schweizer Langlauf-Himmel?

Die grosse Figur aus Schweizer Sicht hiess beim Langlauf-Weltcup in Davos überraschend Valerio Grond. Bei seinem ersten Auftritt auf höchster Ebene stiess der Bündner im Skating-Sprint in den Final vor und wurde Sechster.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/valerio-grond-ein-neuer-stern-am-schweizer-langlauf-himmel/

Cologna läuft im Val Müstair aufs Podest

Dario Cologna meldet sich zurück. Der vierfache Olympiasieger läuft im Val Müstair in der 2. Etappe der Tour de Ski aufs Podest - erstmals seit dem Dezember 2019 in Davos.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/cologna-laeuft-im-val-muestair-aufs-podest/

Schweizer Frauen schaffen mit WM-Silber den Coup

Der Schweizer Medaillentrumpf an den nordischen Weltmeisterschaften in Oberstdorf sticht. Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich laufen im Team-Sprint zu Silber.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/schweizer-frauen-schaffen-mit-wm-silber-den-coup/

Hitsch Flury – der Teamplayer aus Davos

Christian «Hitsch» Flury ist seit April Chef der Schweizer Langläufer. Der 44-Jährige ist ein Praktiker, der bei Swiss-Ski Synergien fördern will – und daheim im Keller sein eigenes Bier braut.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/hitsch-flury-der-teamplayer-aus-davos/

Valerio Grond - ein neuer Stern am Schweizer Langlauf-Himmel?

Die grosse Figur aus Schweizer Sicht hiess beim Langlauf-Weltcup in Davos überraschend Valerio Grond. Bei seinem ersten Auftritt auf höchster Ebene stiess der Bündner im Skating-Sprint in den Final vor und wurde Sechster.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/valerio-grond-ein-neuer-stern-am-schweizer-langlauf-himmel/

Fähndrich/Van der Graaff triumphieren im Team-Sprint

Nadine Fähndrich erlebt in Dresden das perfekte Wochenende. Nach dem Triumph vom Samstag im Sprint doppelt die Luzernerin mit dem Sieg im Team-Sprint zusammen mit Laurien van der Graaff nach.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/faehndrichvan-der-graaff-triumphieren-im-team-sprint/

Cologna läuft im Val Müstair aufs Podest

Dario Cologna meldet sich zurück. Der vierfache Olympiasieger läuft im Val Müstair in der 2. Etappe der Tour de Ski aufs Podest - erstmals seit dem Dezember 2019 in Davos.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/cologna-laeuft-im-val-muestair-aufs-podest/

Jovian Hediger und Roman Furger sorgen für Premiere bei den Männern

Die Schweizer Sprint-Teams überzeugen bei der WM-Hauptprobe in Ulricehamn mit einem 2. und 3. Rang.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/jovian-hediger-und-roman-furger-sorgen-fuer-premiere-bei-den-maennern/

Schweizer Frauen schaffen mit WM-Silber den Coup

Der Schweizer Medaillentrumpf an den nordischen Weltmeisterschaften in Oberstdorf sticht. Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich laufen im Team-Sprint zu Silber.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/schweizer-frauen-schaffen-mit-wm-silber-den-coup/

Kaderselektionen Langlauf Saison 2021/22

Chef Langlauf Christian Flury hat mit dem Trainerteam und der Selektionskommission die Kaderselektionen für die Saison 2021/22 vorgenommen.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/kaderselektionen-langlauf-saison-202122/

Ausblick

2021/22

Nordic Weekend 2021

Zum zwölften Mal in Folge findet vom 10. - 12. September 2021 in Andermatt das Nordic Weekend von Swiss-Ski statt. Beim traditionellen Sommerevent der Schweizer Biathlon- und Langlaufszene werden über 200 Biathletinnen und Biathleten sowie Langläuferinnen und Langläufer erwartet. Es ist der erste nationale Leistungsvergleich der Disziplinen Biathlon und Langlauf für die anstehende Olympia-Saison.

Weltcup Davos

Es ist das erste Highlight der Weltcupsaison für das Schweizer Langlauf-Team: Seit 1984 wird der internationale Wettkampf – heute Davos Nordic genannt – im Weltcupkalender aufgeführt. Am Wochenende des 11. und 12. Dezembers 2021 messen sich die weltbesten Langläuferinnen und Langläufer in der Flüela-Loipe in Davos.

Olympische Winterspiele Peking 2022

Die 24. Olympischen Winterspiele finden vom 4. – 20. Februar 2022 in Peking statt. Im Nordischen Ski- und Biathlonzentrum Kuyangshu, 200 km von Peking entfernt, sind zwölf Wettbewerbe in der Disziplin Langlauf geplant.
Die Spiele 2022 in China werden die 4. Olympia-Teilnahme Vierfach-Olympiasiegers Dario Cologna sein. Mit vier Olympiasiegen ist Cologna gemeinsam mit Simon Ammann der erfolgreichste Schweizer Winterolympionike.

Weltcup-Auftakt 2021/22 Ruka

Den Auftakt in die Weltcupsaison 2021/22 der Langläuferinnen und Langläufer macht das Season-Opening Ende November im finnischen Ruka.

Start der 16. Tour de Ski in Lenzerheide

Am Wochenende zwischen Weihnachten und Neujahr, am 28. und 29. Dezember 2021, gastiert die internationale Langlaufelite bereits zum fünften Mal zum Auftakt der legendären Tour de Ski in Lenzerheide.

Nordic Weekend 2021

Zum zwölften Mal in Folge findet vom 10. - 12. September 2021 in Andermatt das Nordic Weekend von Swiss-Ski statt. Beim traditionellen Sommerevent der Schweizer Biathlon- und Langlaufszene werden über 200 Biathletinnen und Biathleten sowie Langläuferinnen und Langläufer erwartet. Es ist der erste nationale Leistungsvergleich der Disziplinen Biathlon und Langlauf für die anstehende Olympia-Saison.

Weltcup-Auftakt 2021/22 Ruka

Den Auftakt in die Weltcupsaison 2021/22 der Langläuferinnen und Langläufer macht das Season-Opening Ende November im finnischen Ruka.

Weltcup Davos

Es ist das erste Highlight der Weltcupsaison für das Schweizer Langlauf-Team: Seit 1984 wird der internationale Wettkampf – heute Davos Nordic genannt – im Weltcupkalender aufgeführt. Am Wochenende des 11. und 12. Dezembers 2021 messen sich die weltbesten Langläuferinnen und Langläufer in der Flüela-Loipe in Davos.

Start der 16. Tour de Ski in Lenzerheide

Am Wochenende zwischen Weihnachten und Neujahr, am 28. und 29. Dezember 2021, gastiert die internationale Langlaufelite bereits zum fünften Mal zum Auftakt der legendären Tour de Ski in Lenzerheide.

Olympische Winterspiele Peking 2022

Die 24. Olympischen Winterspiele finden vom 4. – 20. Februar 2022 in Peking statt. Im Nordischen Ski- und Biathlonzentrum Kuyangshu, 200 km von Peking entfernt, sind zwölf Wettbewerbe in der Disziplin Langlauf geplant.
Die Spiele 2022 in China werden die 4. Olympia-Teilnahme Vierfach-Olympiasiegers Dario Cologna sein. Mit vier Olympiasiegen ist Cologna gemeinsam mit Simon Ammann der erfolgreichste Schweizer Winterolympionike.

Schweizer Meisterschaften 2020/21

Männer

Einzelrennen (k)

Rüesch Jason

1994

Beckenried-Klewenalp

Verfolgung (f)

Bieler Livio

1993

Gardes-Frontière

Sprint (k)

Klee Beda

1996

Speer Ebnat-Kappel

Massenstart (k)

Cologna Dario

1986

Val Münstair

Teamsprint

Schnider Ueli & Käser Erwan

Gardes Frontière

U20 Männer

Einzelrennen (k)

Savary Antonin

2002

Riaz

Verfolgung (f)

Savary Antonin

2002

Riaz

Sprint (k)

Wigger Nicola

2001

Am Bachtel

Massenstart (k)

Wigger Nicola

2001

Am Bachtel

Teamsprint

Näff Isai & Näff Noe

Lischana Scuol

U18 Männer

Einzelrennen (k)

Albasini Fabrizio

2003

Alpina St. Moritz

Verfolgung (f)

Steiger Niclas

2004

Piz Ot Samedan

Sprint (k)

Pittier Ilan

2003

Vue-des-Alpes

Massenstart (k)

Steiger Niclas

2004

Piz Ot Samedan

U16 Knaben

Einzelrennen klassisch

Näff Isai

2005

Lischana Scuol

Einzelrennen frei

Näff Isai

2005

Lischana Scuol

Frauen

Einzelrennen (k)

Meier Alina

1996

Davos

Verfolgung (f)

Meier Alina

1996

Davos

Sprint (k)

van der Graaff Laurien

1987

Davos

Massenstart (k)

Gimmler Laura

1993

Oberstdorf

Teamsprint

Weber Anja & Wigger Siri

Am Bachtel

U20 Frauen

Einzelrennen (k)

Weber Anja

2001

Am Bachtel

Verfolgung (f)

Kälin Nadja

2001

Alpina St. Moritz

Sprint (k)

Weber Anja

2001

Am Bachtel

Massenstart (k)

Wigger Siri

2003

Am Bachtel

U18 Frauen

Einzelrennen (k)

Wigger Siri

2003

Am Bachtel

Verfoglung (f)

Wigger Siri

2003

Am Bachtel

Sprint (k)

Wigger Siri

2003

Am Bachtel

Massenstart (k)

Wigger Siri

2003

Am Bachtel

U16 Mädchen

Einzelrennen klassisch

Hutter Anina

2005

Rätia Chur

Einzelrennen frei

Gruber Illaria

2006

Alpina St. Moritz

Zurück

Ski Alpin

Langlauf

Weiter

Skispringen