20––21

ANNUAL
REPORT

Menü

Skicross

GEPA pictures

Sieben Siege, insgesamt 21 Weltcup-Podestplätze, eine Kristallkugel und den Sieg in der Nationenwertung hat das Skicross-Team von Swiss-Ski in diesem Winter geholt. Dazu gesellt sich eine Ausbeute an den Weltmeisterschaften, die sich sehen lässt.

Sie haben sie wieder. Die Kugel. Zum vierten Mal nach 2013, 2014 und 2019 gelang es Swiss-Ski, die Skicross-Nationenwertung für sich zu entscheiden. Auf dem Weg dahin sammelte die Equipe um das Weltcup-Trainer-Gespann Ralph Pfäffli, Enrico Vetsch und Mike Schmid 3'411 Zähler. Frankreich auf Platz 2 kommt auf 3'148 Punkte, Kanada auf Platz 3 auf 2'862.
 

Die geschichtsträchtige Saison der Fanny Smith

Anlässlich des Weltcup-Finals Ende März in Veysonnaz durfte Fanny Smith nach 2013 und 2019 zum dritten Mal die Skicross-Kristallkugel in Empfang nehmen – ein eindrücklicher Beweis ihrer Ausnahmestellung in diesem Winter. Smith, die an den Weltmeisterschaften im schwedischen Idre Fjäll Silber holte, schrieb bereits Ende Januar mit dem 27. Weltcup-Sieg – mittlerweile sind es deren 29 – Geschichte in einer Sportart, die erst vor 18 Jahren in den FIS-Weltcup-Kalender aufgenommen wurde. Allein in der Saison 2020/21 feierte die 28-Jährige sechs Weltcup-Siege.

GEPA pictures

Fiva beendet Schweizer WM-Fluch

Der Routinier wird erstmals Weltmeister.

Alex Fiva setzte seiner Karriere die Krone auf. In Idre Fjäll sorgte der Bündner als Weltmeister für die erste WM-Medaille der Schweizer Männer überhaupt. Im grossen Final setzte sich der 35-Jährige vor dem französischen Titelverteidiger François Place und dem Schweden Erik Mobaerg durch. Bei den Frauen stach mit Fanny Smith die ewige Podestanwärterin auch an der fünften WM in Folge. Seit 2013 gewann die Waadtländerin an Weltmeisterschaften immer eine Medaille, in Idre Fjäll war es zum dritten Mal in Folge Silber.

Mit Fingerspitzengefühl zum Sieg: Alex Fiva unterwegs zu seinem ersten Weltmeistertitel.

Bilder: GEPA pictures

Sieben Siege, 21 Podestplätze

Bei den Männern zeichneten Ryan Regez (3), Joos Berry (2), Weltmeister Alex Fiva (1) und Jonas Lenherr (2) für die Schweizer Weltcup-Podestplatzierungen verantwortlich, wobei Letzterer dank konstant starken Leistungen die Saison als Zweiter in der Weltcup-Gesamtwertung abschloss. Nicht ins Wettkampfgeschehen eingreifen konnte Romain Détraz aufgrund eines Kreuzbandrisses.

Talina Gantenbein schaffte in ihrer fünften Weltcup-Saison den Durchbruch auf höchster Wettkampfstufe. Die 22-jährige Bündnerin feierte im Dezember am Heimrennen in Arosa ihre erste Weltcup-Podestplatzierung, ein weiteres Weltcup-Podest folgte einen Monat später in Schweden. In Idre Fjäll wurde sie wieder Dritte, auf der längsten und wohl anspruchsvollsten Strecke im Weltcup – nur geschlagen von Smith und der kanadischen Olympiasiegerin Marielle Thompson. Rund drei Wochen später verpasste Gantenbein eine Medaille bei ihrer WM-Premiere auf gleicher Strecke als Vierte knapp.

Die Schweiz ist Skicross-Nation Nr. 1.

Bilder: GEPA pictures

Zum vierten Mal gewinnt die Schweiz den Nationencup.

Europacup-Gesamtsieg für Saskja Lack

Auf Europacup-Stufe sorgte Saskja Lack für die Schlagzeilen: Die 21-jährige Winterthurerin fuhr beim Europacup-Finale in Italien zweimal ihrer Konkurrenz davon und stand an beiden Rennen zuoberst auf dem Podest. Dank ihrer starken Leistung beendete Lack, die im Dezember anlässlich des Weltcup-Rennens in Arosa als Neunte ihr bestes Ergebnis auf höchster Wettkampfstufe feierte, die Europacup-Wertung als Siegerin. Sie erreichte damit ihr Saisonziel.

Das zweite Ziel – Edelmetall an den Junioren-Weltmeisterschaften im russischen Krasnoyarsk – verpasste Lack als Vierte um Haaresbreite. Bei den Männern gelang auch Gabriel Styner (5.) ein gutes Rennen. Zwar landete die Schweizer Delegation beim Team-Event auf dem undankbaren 4. Rang, doch die erfolgreichen Resultate lassen auf eine spannende nächste Saison hindeuten.

Highlights

2020/21

Priscillia Annen-Zumstein tritt zurück

Nach neun Jahren im Weltcup hat sich die Berner Oberländerin Priscillia Annen-Zumstein entschieden, per sofort das Spitzensport-Kapitel zu schliessen. Einer der Rücktritts-Gründe: im Winter wird Annen-Zumstein erstmals Mutter.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/skicrosserin-priscillia-annen-zumstein-tritt-zurueck/

Drei Schweizer Podestplätze zum Weltcup-Auftakt

Die Schweizer Skicrosser sind mit drei Podestplätzen in Arosa stark in die neue Weltcup-Saison gestartet. Nur das schwedische Team und die Corona-Pandemie standen einer Schweizer Party zum Auftakt im Weg.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/drei-schweizer-podestplaetze-zum-weltcup-auftakt/

Alex Fiva gewinnt WM-Gold, Fanny Smith holt Silber

Skicrosser Alex Fiva setzt seiner Karriere die Krone auf. In Idre Fjäll sorgt der Bündner als Weltmeister für die erste WM-Medaille der Schweizer Männer überhaupt. Fanny Smith gewinnt Silber.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/alex-fiva-beendet-schweizer-wm-fluch-und-gewinnt-gold-fanny-smith-holt-silber/

Sixtine Cousin und Tobias Baur sind Schweizer Skicross-Meister

Die Hasler-Piste an der Lenk im Berner Oberland war am Samstag, 6. März, Schauplatz der Schweizer Skicross-Meisterschaften. Anlässlich der Audi Skicross Tour kürten sich Sixtine Cousin und Tobias Baur zum Schweizer Skicross-Meister respektive Meisterin 2021.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/sixtine-cousin-und-tobias-baur-sind-schweizer-skicross-meister-2021/

«Dafür brauchts die komplette Breite der Disziplinen»

Ein Novum für die Schweiz: Zum ersten Mal in der Geschichte gewinnt Swiss-Ski die Nationenwertung im Ski Freestyle, das die Disziplinen Skicross, Freeski, Aerials und Moguls umfasst. Wie es dazu kam und was der Titel für die Schweiz als Ski Freestyle Nation N°1 für die Zukunft bedeutet, erläutert Sacha Giger, Direktor Ski Freestyle, Snowboard und Telemark.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/dafuer-brauchts-die-komplette-breite-der-disziplinen

Plan B: Laax

Nur zu gut zeigte das sich zum Ende neigende Jahr, dass so manches anders kommt als vermutet. Wenn Plan A nicht haut, ist Kreativität gefragt. Bei den Schweizer Skicross- und Snowboardcross-Teams äusserte sich das in einem neuen Trainingskurs in Laax.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/plan-b-laax/

Fanny Smith schreibt Skicross-Geschichte

Und plötzlich war es Realität: Mit ihrem überlegenen 27. Weltcup-Sieg vom Sonntag im schwedischen Idre Fjäll ist Fanny Smith alleinige Rekordhalterin und schreibt damit Geschichte in einer Sportart, die erst vor 18 Jahren in den FIS Weltcup-Kalender aufgenommen wurde.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/auf-und-davon-fanny-smith-schreibt-mit-28-jahren-skicross-geschichte-1/

Gesamtsieg und Tagessieg für Fanny Smith

Doppelter Grund zu grosser Freude für Fanny Smith im georgischen Bakuriani: Die Waadtländerin gewinnt zum dritten Mal die Weltcup-Gesamtwertung der Skicrosserinnen und feiert - nach eindrücklicher Aufholjagd - gleichzeitig ihren 28. Weltcup-Sieg.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/gesamtsieg-und-tagessieg-fuer-fanny-smith/

Spektakuläre Sprünge beim Red Bull SuperSkicross

Ein Höhepunkt zum Saisonende: Bei perfekten Bedingungen lieferte sich die internationale Skicross-Elite in Andermatt auf einer Strecke mit noch nie zuvor gesehenen Obstacles und einem neu entwickelten Rennformat packende Wettkämpfe. Fanny Smith musst sich nur knapp der Schwedin Sandra Näslund geschlagen geben.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/spektakulaere-spruenge-und-action-pur-beim-red-bull-superskicross-in-andermatt/

Kaderselektionen Ski Freestyle Saison 2021/22

Sacha Giger, Direktor Ski Freestyle, Snowboard & Telemark, hat mit dem Trainerteam und der Selektionskommission die Kaderselektionen Ski Freestyle für die Saison 2021/22 vorgenommen.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/kaderselektionen-ski-freestyle-saison-202122/

Priscillia Annen-Zumstein tritt zurück

Nach neun Jahren im Weltcup hat sich die Berner Oberländerin Priscillia Annen-Zumstein entschieden, per sofort das Spitzensport-Kapitel zu schliessen. Einer der Rücktritts-Gründe: im Winter wird Annen-Zumstein erstmals Mutter.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/skicrosserin-priscillia-annen-zumstein-tritt-zurueck/

Plan B: Laax

Nur zu gut zeigte das sich zum Ende neigende Jahr, dass so manches anders kommt als vermutet. Wenn Plan A nicht haut, ist Kreativität gefragt. Bei den Schweizer Skicross- und Snowboardcross-Teams äusserte sich das in einem neuen Trainingskurs in Laax.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/plan-b-laax/

Drei Schweizer Podestplätze zum Weltcup-Auftakt

Die Schweizer Skicrosser sind mit drei Podestplätzen in Arosa stark in die neue Weltcup-Saison gestartet. Nur das schwedische Team und die Corona-Pandemie standen einer Schweizer Party zum Auftakt im Weg.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/drei-schweizer-podestplaetze-zum-weltcup-auftakt/

Fanny Smith schreibt Skicross-Geschichte

Und plötzlich war es Realität: Mit ihrem überlegenen 27. Weltcup-Sieg vom Sonntag im schwedischen Idre Fjäll ist Fanny Smith alleinige Rekordhalterin und schreibt damit Geschichte in einer Sportart, die erst vor 18 Jahren in den FIS Weltcup-Kalender aufgenommen wurde.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/auf-und-davon-fanny-smith-schreibt-mit-28-jahren-skicross-geschichte-1/

Alex Fiva gewinnt WM-Gold, Fanny Smith holt Silber

Skicrosser Alex Fiva setzt seiner Karriere die Krone auf. In Idre Fjäll sorgt der Bündner als Weltmeister für die erste WM-Medaille der Schweizer Männer überhaupt. Fanny Smith gewinnt Silber.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/alex-fiva-beendet-schweizer-wm-fluch-und-gewinnt-gold-fanny-smith-holt-silber/

Gesamtsieg und Tagessieg für Fanny Smith

Doppelter Grund zu grosser Freude für Fanny Smith im georgischen Bakuriani: Die Waadtländerin gewinnt zum dritten Mal die Weltcup-Gesamtwertung der Skicrosserinnen und feiert - nach eindrücklicher Aufholjagd - gleichzeitig ihren 28. Weltcup-Sieg.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/gesamtsieg-und-tagessieg-fuer-fanny-smith/

Sixtine Cousin und Tobias Baur sind Schweizer Skicross-Meister

Die Hasler-Piste an der Lenk im Berner Oberland war am Samstag, 6. März, Schauplatz der Schweizer Skicross-Meisterschaften. Anlässlich der Audi Skicross Tour kürten sich Sixtine Cousin und Tobias Baur zum Schweizer Skicross-Meister respektive Meisterin 2021.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/sixtine-cousin-und-tobias-baur-sind-schweizer-skicross-meister-2021/

Spektakuläre Sprünge beim Red Bull SuperSkicross

Ein Höhepunkt zum Saisonende: Bei perfekten Bedingungen lieferte sich die internationale Skicross-Elite in Andermatt auf einer Strecke mit noch nie zuvor gesehenen Obstacles und einem neu entwickelten Rennformat packende Wettkämpfe. Fanny Smith musst sich nur knapp der Schwedin Sandra Näslund geschlagen geben.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/spektakulaere-spruenge-und-action-pur-beim-red-bull-superskicross-in-andermatt/

«Dafür brauchts die komplette Breite der Disziplinen»

Ein Novum für die Schweiz: Zum ersten Mal in der Geschichte gewinnt Swiss-Ski die Nationenwertung im Ski Freestyle, das die Disziplinen Skicross, Freeski, Aerials und Moguls umfasst. Wie es dazu kam und was der Titel für die Schweiz als Ski Freestyle Nation N°1 für die Zukunft bedeutet, erläutert Sacha Giger, Direktor Ski Freestyle, Snowboard und Telemark.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/dafuer-brauchts-die-komplette-breite-der-disziplinen

Kaderselektionen Ski Freestyle Saison 2021/22

Sacha Giger, Direktor Ski Freestyle, Snowboard & Telemark, hat mit dem Trainerteam und der Selektionskommission die Kaderselektionen Ski Freestyle für die Saison 2021/22 vorgenommen.

https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/kaderselektionen-ski-freestyle-saison-202122/

Ausblick

2021/22

Skicross Sichtungstage 2021

Vom 8.-10. Oktober und vom 15.-17. Oktober 2021 finden in Saas-Fee die Swiss-Ski Skicross Sichtungstage statt.

Olympische Winterspiele 2022

Die 24. Olympischen Winterspiele finden vom 4. – 20. Februar 2022 in Peking statt.

Weltcup Arosa

Action und Adrenalin pur! Beim Audi FIS Ski Cross World Cup rasen die weltbesten Skicrosser den Hügel hinunter und überwinden so manchen Höhenmeter mit waghalsigen Sprüngen. Ein grossartiges Spektakel, welches Sie am 14. Dezember 2022 erwartet.

Weltcup Veysonnaz

Beim FIS Skicross Weltcup trifft sich am 19. März 2022 die internationale Elite zum spektakulären Saison-Finalrennen auf der kurvenreichen Strecke im Skigebiet Veysonnaz.

Skicross Sichtungstage 2021

Vom 8.-10. Oktober und vom 15.-17. Oktober 2021 finden in Saas-Fee die Swiss-Ski Skicross Sichtungstage statt.

Weltcup Arosa

Action und Adrenalin pur! Beim Audi FIS Ski Cross World Cup rasen die weltbesten Skicrosser den Hügel hinunter und überwinden so manchen Höhenmeter mit waghalsigen Sprüngen. Ein grossartiges Spektakel, welches Sie am 14. Dezember 2022 erwartet.

Olympische Winterspiele 2022

Die 24. Olympischen Winterspiele finden vom 4. – 20. Februar 2022 in Peking statt.

Weltcup Veysonnaz

Beim FIS Skicross Weltcup trifft sich am 19. März 2022 die internationale Elite zum spektakulären Saison-Finalrennen auf der kurvenreichen Strecke im Skigebiet Veysonnaz.

Schweizer Meisterschaften 2020/21

Männer

Baur Tobias

1997

Sarganserland Walensee

Junioren

Kolly Thomas

2003

Chatel-St-Denis

Frauen

Cousin Sixtine

1999

Villars sur Ollon

Juniorinnen

Hartmann Sarah Lena

2003

Pragg-Jenaz

Zurück

Snowboard

Skicross

Weiter

Freeski