21––22

ANNUAL
REPORT

Menü

Olympia-Dossier

Zahlen, spannende Fakten und interessante Einblicke aus Peking 2022

Mehr erfahren

Skispringen

Mit vollem Fokus: Simon Ammann bestritt seine 25. Saison im Weltcup.

NordicFocus

Nach einem geglückten Saisonauftakt und mehreren Top-Ten-Platzierungen im Weltcup verlief die zweite Hälfte des Winters durchzogen fürs Schweizer Skisprung-Team. Erfreulich sind die Entwicklungen bei den Frauen und im Nachwuchsbereich.

Bereits die Vorbereitung auf die Wintersaison 2021/22 liess Unterschiedliches verheissen. Da war zum einen ein überraschendes Doppelpodest im Sommer-Grand-Prix im französischen Courchevel, wo sich Gregor Deschwanden und Simon Ammann in den Rängen 2 und 3 klassierten. Zum anderen verunmöglichten verschiedene Verletzungen im Team eine allzu optimistische Prognose, was den anstehenden Winter betraf.

Doch besonders eindrücklich aus der Verletzungspause zurück kam Killian Peier: Nach seinem Kreuzbandriss im Herbst 2020 und der einjährigen Wettkampfpause danach setzte er im russischen Nizhny Tagil und im finnischen Ruka mit zwei 6. Plätzen im Weltcup bereits die ersten Ausrufezeichen. Der resultatmässige Höhepunkt der Saison folgte am Heim-Weltcup Mitte Dezember: In Engelberg kam Killian Peier dem Podest zweimal denkbar nahe und klassierte sich vor Heimpublikum an beiden Wettkämpfen im 4. Rang. In der zweiten Saisonhälfte verzeichnete der Romand dann mehr Mühe. Auch an den Olympischen Spielen blieb er unter den Erwartungen.

Mehr dazu im Olympia-Dossier

Dreimal in den Top Ten im Weltcup klassierte sich Gregor Deschwanden im vergangenen Winter. Sein bestes Ergebnis war ein 9. Rang, den er sich Ende Februar im finnischen Lahti holte. Davor klassierte sich der Luzerner zweimal auf Platz 10, jeweils in Oberstdorf und Willingen. Die Vierschanzentournee schloss Gregor Deschwanden auf Rang 14 ab – und war damit so gut wie nie zuvor.

Gregor Deschwanden: Drei Top-10-Resultate

Ein erfolgreicher Winter für Gregor Deschwanden: Insgesamt dreimal landet er in den Top 10.

Swiss-Ski/Stephan Bögli

Unter den besten 15 der Vierschanzentournee: Gregor Deschwanden in Garmisch.

NordicFocus

Bei der Raw-Air-Tour landet Gregor Deschwanden im März auf Platz 12.

NordicFocus

Killian Peier: Schwierige zweite Saisonhälfte nach geglücktem Comeback

Er fliegt noch immer: Simon Ammann.

NordicFocus

Simon Ammann: Sieben Olympia-Teilnahmen

Rekord: Simon Ammann ist siebenfacher Olympionike

An der Vierschanzentournee, beim Springen im deutschen Oberstdorf, gelang Simon Ammann sein bestes Weltcup-Resultat der Saison 2021/22. Auf der grossen Schattenbergschanze sprang der Routinier in den 13. Rang, womit er sich auch das Ticket für seine siebten Olympischen Spiele holte. Sieben Olympia-Teilnahmen – das ist Schweizer Rekord. Kein anderer Athlet war öfter dabei, weder bei Sommer- noch bei Winterspielen.

Zum Zuschauen verbannt: Dominik Peter musste verletzungsbedingt die Saison abbrechen.

NordicFocus

Dominik Peter: Im Verletzungspech

Dominik Peter kämpfte im vergangenen Winter mit einer Meniskusverletzung. Aufgrund derer verpasste er unter anderem die Teilnahme an der Vierschanzentournee und musste sich nach den Olympischen Spielen einer Operation unterziehen. Sein bestes Resultat der Saison 2021/22 war ein 18. Rang im deutschen Klingenthal.

Zum ersten Mal seit fünf Jahren startete im vergangenen Winter wieder eine Schweizer Skispringerin im Weltcup. Sina Arnet klassierte sich im deutschen Oberhof mit den Rängen 25 und 29 sogleich in den Punkten. Weitere Erfolge feierte die 16-jährige Engelbergerin mit dem Gesamtsieg in der FIS-Cup-Wertung, dem 11. Rang an der Junioren-WM sowie mit Bronze am Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) in Finnland. An dieser alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung überzeugte die Schweiz auch im Team-Wettkampf: Das Mixed-Team um Sina Arnet, Emely Torazza, Yanick Wasser und Lean Niederberger holte ebenfalls Bronze.

Internationale Medaillen auf Nachwuchsstufe

Nach der Weltcup-Premiere feierte Sina Arnet den 3. Platz am Europäischen Olympischen Jugendfestival.

Swiss-Ski

Auch im Team war Sina Arnet erfolgreich. Gemeinsam mit Emely Torazza, Yanick Wasser und Lean Niederberger sicherte sie sich die Bronzemedaille.

Swiss-Ski

Ein historischer Flug: Anfang März nimmt zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder eine Schweizer Skispringerin an einem Weltcup-Wettkampf teil.

NordicFocus

Saison-Highlights

2021/22

Deschwanden und Ammann springen in Courchevel aufs Podest

Gregor Deschwanden und Simon Ammann schafften beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer im französischen Courchevel eine Top-3-Klassierung. Das Schweizer Duo wurde nur vom österreichischen Weltmeister Stefan Kraft geschlagen.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/deschwanden-und-ammann-springen-in-courchevel-aufs-podest/

Swiss-Ski Stars im Medaillenregen

Die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking sind Geschichte – und gehen in die Geschichte ein! Beat Feuz, Lara Gut-Behrami, Marco Odermatt, Corinne Suter, Michelle Gisin, Mathilde Gremaud und Ryan Regez sorgen dabei für einen sport-historischen Schweizer Moment. Noch nie gewannen die Swiss-Ski Athletinnen und Athleten an Olympischen Winterspielen sieben Goldmedaillen!

Olympia
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/swiss-ski-stars-im-medaillenregen/

EYOF: Bronze für Skispringerin Sina Arnet

«Super Thursday» mit vier Schweizer Medaillen am EYOF in Vuokatti: Unter anderem fliegt Sina Arnet im Skispringen der Frauen, welches in Lahti ausgetragen wird, zu Bronze.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/eyof-bronze-fuer-skispringerin-sina-arnet/

Peier springt vor Heimpublikum in den 4. Rang

Killian Peier bestätigt seine gute Form auch beim Weltcup in Engelberg. Als Vierter verpasst er den ersten Podestplatz eines Schweizer Skispringers auf der Heimschanze seit sieben Jahren nur knapp.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/peier-springt-vor-heimpublikum-auf-rang-4/

Sina Arnet bei Weltcup-Debüt in den Punkterängen

Die 16-jährige Engelbergerin Sina Arnet gestaltete ihr Weltcupdebüt im Skispringen im deutschen Oberhof erfolgreich.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/sina-arnet-bei-weltcup-debuet-in-den-punkteraengen/

EYOF: Bronze für Skisprung-Mixed-Team

Am letzten Wettkampftag des European Youth Olympic Festival gibt es im Skispringen erneut eine Schweizer Medaille zu bejubeln. Sina Arnet, Emily Torazza, Yanick Wasser und Lean Niederberger gewinnen mit Bronze im Mixed-Team-Wettkampf die siebte Schweizer Medaille.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/eyof-bronze-fuer-skisprung-mixed-team/

Deschwanden und Ammann springen in Courchevel aufs Podest

Gregor Deschwanden und Simon Ammann schafften beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer im französischen Courchevel eine Top-3-Klassierung. Das Schweizer Duo wurde nur vom österreichischen Weltmeister Stefan Kraft geschlagen.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/deschwanden-und-ammann-springen-in-courchevel-aufs-podest/

Peier springt vor Heimpublikum in den 4. Rang

Killian Peier bestätigt seine gute Form auch beim Weltcup in Engelberg. Als Vierter verpasst er den ersten Podestplatz eines Schweizer Skispringers auf der Heimschanze seit sieben Jahren nur knapp.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/peier-springt-vor-heimpublikum-auf-rang-4/

Swiss-Ski Stars im Medaillenregen

Die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking sind Geschichte – und gehen in die Geschichte ein! Beat Feuz, Lara Gut-Behrami, Marco Odermatt, Corinne Suter, Michelle Gisin, Mathilde Gremaud und Ryan Regez sorgen dabei für einen sport-historischen Schweizer Moment. Noch nie gewannen die Swiss-Ski Athletinnen und Athleten an Olympischen Winterspielen sieben Goldmedaillen!

Olympia
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/swiss-ski-stars-im-medaillenregen/

Sina Arnet bei Weltcup-Debüt in den Punkterängen

Die 16-jährige Engelbergerin Sina Arnet gestaltete ihr Weltcupdebüt im Skispringen im deutschen Oberhof erfolgreich.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/sina-arnet-bei-weltcup-debuet-in-den-punkteraengen/

EYOF: Bronze für Skispringerin Sina Arnet

«Super Thursday» mit vier Schweizer Medaillen am EYOF in Vuokatti: Unter anderem fliegt Sina Arnet im Skispringen der Frauen, welches in Lahti ausgetragen wird, zu Bronze.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/eyof-bronze-fuer-skispringerin-sina-arnet/

EYOF: Bronze für Skisprung-Mixed-Team

Am letzten Wettkampftag des European Youth Olympic Festival gibt es im Skispringen erneut eine Schweizer Medaille zu bejubeln. Sina Arnet, Emily Torazza, Yanick Wasser und Lean Niederberger gewinnen mit Bronze im Mixed-Team-Wettkampf die siebte Schweizer Medaille.

Skispringen
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/eyof-bronze-fuer-skisprung-mixed-team/

Ausblick

2022/23

Kaderselektionen Langlauf, Nordische Kombination, Skispringen und Biathlon – Saison 2022/23

Der Nordisch-Direktor Hippolyt Kempf hat zusammen mit den Disziplinenchefs Christian Flury (Langlauf), Berni Schödler (Skispringen/Nordische Kombination) und Lukas Keel (Biathlon) sowie deren Trainerteams die Kaderselektionen in den jeweiligen Nordisch-Sportarten von Swiss-Ski für die Saison 2022/23 vorgenommen.

Langlauf
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/kaderselektionen-langlauf-nordische-kombination-skispringen-und-biathlon-saison-202223/

Nordische Ski-Weltmeisterschaften

Die 54. nordischen Ski-Weltmeisterschaften werden vom 21. Februar bis 5. März 2023 im slowenischen Planica ausgetragen.

Langlauf

Kaderselektionen Langlauf, Nordische Kombination, Skispringen und Biathlon – Saison 2022/23

Der Nordisch-Direktor Hippolyt Kempf hat zusammen mit den Disziplinenchefs Christian Flury (Langlauf), Berni Schödler (Skispringen/Nordische Kombination) und Lukas Keel (Biathlon) sowie deren Trainerteams die Kaderselektionen in den jeweiligen Nordisch-Sportarten von Swiss-Ski für die Saison 2022/23 vorgenommen.

Langlauf
https://www.swiss-ski.ch/newsroom/news/kaderselektionen-langlauf-nordische-kombination-skispringen-und-biathlon-saison-202223/

Nordische Ski-Weltmeisterschaften

Die 54. nordischen Ski-Weltmeisterschaften werden vom 21. Februar bis 5. März 2023 im slowenischen Planica ausgetragen.

Langlauf

Schweizer Meisterschaften 2021/22

Männer

Schweizer Meisterschaften

Deschwanden Gregor

1991

Horw

U20 Männer

Schweizer Meisterschaften

Niederberger Lean

2003

Bannalp-Wolfenschiessen

U16 Knaben

Schweizer Meisterschaften

Trunz Felix

2006

Am Bachtel

Frauen

Schweizer Meisterschaften

Torazza Emely

2004

Riedern

U16 Mädchen

Schweizer Meisterschaften

Belz Giulia

2008

Kandersteg

Breitensport & Nachwuchs 2021/22

Helvetia Nordic Trophy

Männer

  1. Imhof Remo

    2003

    Einsiedeln

  2. Kesseli Juri

    2005

    Einsiedeln

  3. Lacroix Olan

    2001

    Les Diablerets

Frauen

  1. Kindlimann Rea

    2022

    Am Bachtel

  2. Arnet Sina

    2005

    Einsiedeln

  3. Torazza Emelya

    2004

    Riedern

U16 Knaben

  1. Künzle Lars

    2008

    Toggenburg

  2. Trunz Felix

    2006

    Am Bachtel

  3. Kempf Finn

    2006

    Kandersteg

U16 Mädchen

  1. Belz Giulia

    2008

    Kandersteg

  2. Wasser Celina

    2006

    Am Bachtel

  3. Raoux Mélyne

    2010

    Vallée de Joux

U13 Knaben

  1. Borghi Elwis

    2011

    Les Diablerets

  2. Burn Len

    2010

    Adelboden

  3. Hösli Lion

    2009

    Bachtel

U13 Mädchen

  1. Thun Samantha

    2009

    Kandersteg

  2. Raoux Mélyne

    2010

    Vallée de Joux

  3. Imhof Anja

    2009

    Einsiedeln

U10

  1. Schoch Melinda

    2012

    Bachtel

  2. Arnold Livio

    2012

    Unterschächen

  3. Leeser Nino

    2012

    Grabs

Zurück

Langlauf

Skispringen

Weiter

Nordische Kombination